Einen Kommentar hinterlassen

Willkommen auf den Internetseiten der Freiwilligen Feuerwehr Bonstetten!

Willkommen auf der Präsenz der Freiwillige Feuerwehr Bonstetten im „World Wide Web“. Neben interessanter Informationen rund um die Feuerwehr und ihre Ausrüstung werden wir uns Ihnen mit unserer Chronik und aktuellen Informationen, wie Termine und Neuigkeiten darstellen. Auch besteht die Möglichkeit sich mit den Verantwortlichen per E-mail in Verbindung zu setzen.
Schauen Sie ruhig mal öfters vorbei, denn die Seite wird stetig wachsen und sich aktualisieren.
Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Leistungsprüfung

Zusammen mit seinen beiden Schiedsrichtern bekam Kreisbrandmeister Martin Metzger am vergangenen Freitag, den 12. Oktober, eine besondere Leistungsprüfung zu sehen.
Als einzige Wehr absolvierten die Bonstetter Kameraden/innen die Variante 3, die einen Angriff im Innenbereich simuliert. Neben der kompletten Schutzausssrüstung kommen in dieser Variante noch zusätzlich ca. 25kg für die Atemschutzausrüstung hinzu.

Das anschließende Lob vom Kreisbrandmeister hatten sich die Prüflinge redlich verdient.
Die Gruppe hatte die vorherigen Wochen zusammen mit Ihren Ausbildern Dominik Miller, Josef Treu und Christian Deil fleissig geübt.

Wir gratulieren zum neuen Abzeichen:
Florian Haslinger: Gold Blau
Schaller Sebastian: Gold Blau
Streil Martin: Gold
Miesauer Reinhard: Silber
Deil Gabriel: Gold Blau
Deil Rebecca: Gold Blau
Deil Barbara: Gold Rot
De Backer Jaqueline: Gold Blau
Gabriel Kraus: Gold

Einsatz ABC1 – Geruch nach Ammoniak

Am 05.09. um 23.38 Uhr wurden die Feuerwehren Bonstetten, Adelsried und Batzenhofen nach Bonstetten in die Stauffersbergstr. alarmiert.
Dort wurde durch Anwohner ein starker Geruch nach Ammoniak wahrgenommen.
Nach ausgiebigem Erkunden und Messen konnten wir die Einsatzstelle wieder freigeben, da keine Gefahr für die Bewohner bestand.

Herzlichen Dank an die Feuerwehren Adelsried und Batzenhofen.

Ferienprogramm 2018: Mit dem Jäger durch den Wald

Für alle Kinder war Treffpunkt das Feuerwehrhaus.
Dann gings mit dem Feuerwehrauto hoch zum Jägerhaus.
Zu Beginn erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über Rehe und Wildschweine. Besonders faszinierend fanden die Kinder die Verwendung der Saufeder.
Im Anschluss fand der Rundgang durch den Wald statt.
Der erste Teil umfasste Beeren-, Blätter- und Baumkunde. Sowie die Besichtigung eines Wildschweintümpels. Nach einer kleinen Getränkepause ging es weiter zum nächsten Höhepunkt. Auf dem Weg dorthin konnten die Kinder verschiedene Ameisenkolonien bestaunen. Am Hochsitz angekommen durfte ihn jedes Kind erklimmen und die Sicht genießen. Dann marschierten wir gemeinsam zurück zum Feuerwehrhaus. Dort wurden wir schon von Pommes und Würstchen erwartet. Der Feuerwehrverein bedankte bei den Jägern Fam. Huber, Köttel und Eden für Ihr Engagement sowie bei allen 23 Kindern für Ihr Interesse.
Der letzte Höhepunkt des Programms war die Heimfahrt aller Kinder mit dem Feuerwehrauto.
Ein besonderer Dank geht auch an die Kameraden der Wehr für ihre Unterstützung und Stellung der Feuerwehrautos sowie an unserem Grillmeister Markus.